www-web-style.at

Ihr Newsletter in Höchstform!

Vom Sommerdeal bis zum Weihnachtsspecial - der Newsletter, oft schon totgesagt oder als lästig bezeichnet, ist nach wie vor das wichtigste Instrument um in direktem Kontakt mit dem Kunden zu bleiben.


Wie bleiben Sie im Gedächtnis und binden Ihre Kunden, wie erreichen Sie gute Rückmeldungen und woher bekommt man neue Adressen?

Lesen Sie unten unsere Empfehlungen und Tipps dazu.


Besonders freuen wir uns über einen Anruf!

Die Web-StylerInnen

Wie bleiben Sie im Gedächtnis?


Summerdeal oder Weihnachts-Specials sind sicherlich zu wenig. Nur mit einer bestimmten Kontinuität bleibt man im Gedächtnis. Daher gilt im E-Mail Marketing Einmal ist keinmal“.


Wir empfehlen: mindestens 4 bis 6 Newsletter über das Jahr gut verteilt ... und diese vorweg gut geplant.
Wir helfen gerne beim Planen!

Neue Adressen via Facebook


Facebook ist mit der enormen Reichweite, ein idealer Kanal um relevante Inhalte an Ihre Zielgruppen zu verteilen und neue Interessenten zu generieren.


Durch Facebook Lead-Ads können zu den Werbeanzeigen Formulare dazu gefügt werden.

Fragen Sie bei uns nach! ...

Wann ist die beste Zeit?


Darüber gibt es Studien in Hülle und Fülle ...

Fakt ist, dass geschäftliche E-Mails auch während der üblichen Arbeitszeit abgefragt werden, hingegen private Mails eher am Abend oder Wochenende gelesen werden.

Fakt ist, dass Montagmorgen die Postfächer voll sind und der Newsletter zurück gestellt wird.

Fakt ist, dass am Freitag der Schreib-

tisch und vielleicht auch das Postfach aufgeräumt wird …

Achtung Touristiker: ...  und am Wochenende steigt die Lust auf Urlaub!


Wir empfehlen: Mit dem Analysetool  messen, vergleichen, testen und nicht zu verzweifeln ;-) .

Wie anziehend sind Sie?

Vom ansprechenden Design über den Betreff, die Anrede, die Einleitung, die
Überschriften und die Sprache insgesamt – bis natürlich hin zum Angebot – davon hängt Ihre Anziehungskraft ab.


Wir empfehlen: eine gute Mischung zwischen Angebot und Information – machen Sie Ihre Newsletter zu gern gelesenen Loveletters.


Für den Betreff einen A/B–Test zu machen ... Ach und noch etwas:
Besser keine Anrede, wie eine falsche Anrede oder eine Mischung zwischen „Siezen und Duzen“ ;-).
Wir helfen gerne beim Gestalten!


Beratung & Planung web-style
                                                                                     
Online Version